Zielgruppenforschung

Hier gibt es kein entweder oder, sondern nur der Methodenmix führt zum Erfolg.
Man kann Zielgruppen mit quantitativen Verfahren analysieren (mittels multivariater Verfahren) und beschreiben, aber dann braucht man Bilder und Geschichten zu den Zielgruppen, um sie für die Kundenansprache lebendig und greifbar zu machen. Wir gehen für unsere Kunden zu den Zielpersonen und begleiten diese in ihrem Leben. Oder wir bitten Zielgruppen, in Online Boards über sich zu berichten, Fotos und Videos hochzuladen. Wichtig dabei ist: Je mehr Spaß die Teilnehmer an den Aufgaben haben, desto mehr und bessere Einsichten geben sie uns. Der Moderator muss persönliche Nähe herstellen (können), damit die Teilnehmer mitmachen und dabeibleiben.

Der ideale Ablauf einer Zielgruppenforschung ist folgender:

  • Qualitative Vorstudie, um die richtigen Frageitems zu entwickeln
  • Quantitative Befragung der Einstellungen und Lebenssituationen: Online, Telefon oder persönlich
  • Multivariate Analyse zur Identifizierung von Zielgruppenclustern
  • Ethnographische Interviews der gefundenen Zielgruppen, um ihnen „ein Gesicht zu geben“

Wir können unsere Kunden in allen 4 Phasen kompetent unterstützen.