Unser Selbstverständnis

Primäres Ziel unserer Aktivitäten ist es, die individuellen Aufgabenstellungen unserer Kunden kompetentflexibel und effizient zu bearbeiten und für unsere Kunden einen maximalen Nutzen zu erzeugen.

Den maximalen Nutzen für unsere Kunden definieren wir dabei so, dass es unsere Aufgabe ist,

  • maßgeschneiderte, transparente Lösungsansätze zu entwickeln,
  • den Prozess möglichst „geräuschlos“ zu organisieren und unsere Kunden so weitgehend zu entlasten,
  • die Komplexität der Aufgabenstellung angemessen zu reduzieren
  • und die Erkenntnisse der Erhebungen und Analysen durch klare Handlungsempfehlungen auf den Punkt zu bringen.

Dies sehen wir als Voraussetzung dafür, ein langfristiges, vertrauensvolles Verhältnis zu unseren Kunden aufzubauen. Dies erreichen wir u. a. dadurch, dass wir stets daran arbeiten, die internen Prozesse zu optimieren, um

  • Zeit- und damit Kostenfresser – sofern möglich – zu eliminieren,
  • die Qualität zu erhöhen und potenzielle Fehlerquellen im Prozess zu vermeiden
  • und unseren Kunden somit ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis zu bieten.

Entscheidend für eine erfolgreiche Umsetzung der Projekte ist nicht zuletzt die angemessene Kooperation mit dem Kunden über den gesamten Prozess hinweg („so viel wie nötig, so wenig wie möglich“). Dies beginnt bei der Entwicklung der Methodik, in die wir unsere Erfahrungen und Kompetenzen ebenso einfließen lassen wie das konkrete Erkenntnisinteresse und die spezifischen Rahmenbedingungen unserer Auftraggeber, und geht bis hin zur Schwerpunktsetzung bei der Analyse.

Wichtig ist es in diesem Kontext auch, dass wir diejenigen Leistungen an spezialisierte Partner vergeben, die sinnvollerweise vergeben werden können bzw. sollten. Dies trägt dazu bei, die Overhead-Kosten niedrig zu halten, indem wir unsere Ressourcen auf das Wesentliche beschränken, nämlich

  • die methodische Konzeptionierung,
  • die Durchführung von Fachgesprächen und Gruppendiskussionen (im qualitativen Bereich) bzw. Expertengesprächen (bei Marktanalysen),
  • die Projektleitung
  • und die Berichterstellung.

Unsere Kunden erwarten zurecht, dass da, wo Hiestermann bzw. Frömchen drauf steht, auch Hiestermann bzw. Frömchen drin ist. Wir sind die zentrale Schnittstelle zu unseren Kunden, wir leiten das Projekt von der Akquisition bis zur Präsentation und sind Ansprechpartner für alle relevanten Fragen („one face to the customer“).